DSL 2016 in Techuana

Tag 4 - Seifenrutsche und noch mehr

Tag 4 begann mit einer großen Morgenrunde, in der unser Subcamp Arni in seinen am Tag zuvor gestalteten Tank Tops zusammenkam, mit einem Schlachtruf auf den Lippen.

Zuvor erkläre ich euch noch mal kurz, was es mit den Subcamps auf sich hat. Die 700 Teilnehmer waren in 5 Subcamps mit jeweils an die 140 Leute unterteilt. Diese waren nach österreichischen Berühmtheiten benannt.

So gab es Subcamp Arni ( Arnold Schwarzenegger ), Franzl ( Franz Joseph I. ), Falco, Sissi ( Elisabeth von Österreich-Ungarn ) und Mozart. Jedes dieser Subcamps hatte mit der Zeit seinen eigenen Schlachtruf entwickelt. Diese will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Alle Sounds stehen unten zum Abspielen zur Verfügung.

Nachdem jeder Schlachtruf ausgesprochen war, ging es los mit der Morgenrunde. Es wurde ein Aufweckspiel gespielt und einige Ankündigungen gemacht.

Eine dieser Ankündigungen war eine Einladung für Rover ( 16 - 20 ) und Leiter ( 20+ ), am “Mörderspiel” teilzunehmen. Beim Mörderspiel geht es darum, dass man jemanden durch einen Schnipser hinter dem Ohr “umbringt”. Jeder Spieler trägt seinen Namen und sein Subcamp auf kleine Zettel ein, die gesammelt werden und aus denen am Ende jeder einen zieht. Die Person auf dem Zettel ist nun das Ziel. Wenn man diese umgebracht hat, bekommt man wiederum deren Zettel und das geht so lange, bis jemand seinen eigenen Namen bekommt. Dieser ist nun der Gewinner. Allerdings darf es beim Töten keine Zeugen geben und das Opfer darf nicht schlafen. Mein Opfer kam übrigens aus Subcamp Falco und wurde von mir nie umgebracht, dazu später mehr.

Das heutige Angebot bestand aus batiken, Freundschaftsbändchen erstellen, nähen, einer Seifenrutsche und einigem mehr. Ich half bei der Seifenrutsche mit und betreute diese auch. Da Techuana sehr nah an einem Naturschutzgebiet liegt, durften wir nur eine bestimmte Bioseife nutzen, die leider nicht ganz so rutschig war. Aber für ein paar coole Schlitterpartien reichte diese allemal.

Nach all diesen Workshops gab es noch einige Runden Wikingerschach, bis es dann am Abend zum großen Gottesdienst ging, der sich mit Achterbahn- und Karussellfahrten rund um das Motto des Rummels drehte. Bevor es danach ins Bett ging, besuchten wir den Rummel, auf dem tolle Angebote warteten.

Arni

Falco

Mozart

Sissi und Franzl ( leider nicht vorhanden :( )